Bundespräsident Fischer bestieg Großvenediger

Gipfelsieg

© APA

Bundespräsident Fischer bestieg Großvenediger

Geführt wurde das Staatsoberhaupt vom Alpinkader des Bundesheeres, dem Lienzer Jägerbataillon 24, das ihm bei einem Kasernenbesuch die gemeinsame Bergtour geschenkt hatte. Während des Aufstiegs zeigte sich immer wieder die Sonne, auch am Gipfel gab es gute Sicht, hieß es am Dienstag in einer Mitteilung aus dem Büro des Bundespräsidenten.

Nach einer Übernachtung im Deffereggerhaus begann die Seilschaft bereits in den Morgenstunden die Tour über den frisch verschneiten Gletscher. Um die Mittagszeit erreichte die Gruppe den 3.667 Meter hohen Gipfel des Großvenedigers: "Es war ein unglaublich schöner Aufstieg, und der Blick vom Gipfel belohnt für die Mühen des Aufstieges", sagte Bundespräsident Heinz Fischer.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen