Deutsche Urlauber saßen am Berg fest

Über Nacht

© dpa/AFP/Joel Robine

Deutsche Urlauber saßen am Berg fest

Mit leichten Unterkühlungen, aber weitgehend unverletzt sind zwei deutsche Bergsteiger Samstagvormittag von Einsatzkräften der Bergrettung und der Alpinpolizei in Tirol am Wilden Kaiser geborgen worden. Die beiden Kletterer dürften am Vorabend im dichten Nebel die Orientierung verloren haben und mussten die Nacht im Freien verbringen. Ein nächtlicher Rettungseinsatz wurde aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse abgebrochen.

Rettung verständigt
Die Urlauber hatten gegen 21.30 Uhr mittels Handy die Einsatzkräfte alarmiert. Die beiden Deutschen saßen im Bereich der Hochgrubach-Spitze fest und konnten weder vor noch zurück. Weil die Sicht auch Samstagmorgen für eine Hubschrauberbergung zu schlecht war, mussten die Rettungskräfte zu Fuß zu den Festsitzenden aufsteigen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen