Dichter Nebel behindert Tiroler Flugverkehr

Innsbrucker Flughafen

© APA/THOMAS BÖHM

Dichter Nebel behindert Tiroler Flugverkehr

Dichter Nebel hat am Freitag für Behinderungen im Flugverkehr am Innsbrucker Flughafen gesorgt. Mehrere Maschinen konnten aufgrund der schlechten Sicht weder starten noch landen. Von Verspätungen betroffen waren insgesamt sechs Flüge unter anderem aus Rotterdam, Amsterdam und Frankfurt sowie London. Zwei Flüge - einer aus Wien und einer aus Frankfurt - wurden annulliert. Die Sicht betrug zum Teil nur 50 Meter.

Gegen 10.30 Uhr besserte sich die Sicht laut Flughafensprecher Patrick Dierich wieder und eine Maschine konnte landen. Wie sich die Lage weiter entwickle, sei derzeit noch nicht klar. Laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik, die ihre Zentrale im Tower am Flughafen hat, soll sich die Situation allerdings weiter verbessern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen