Drei Verletzte bei Bränden in Tirol

Brandserie

© (c) APA/GUENTER R.ARTINGER

Drei Verletzte bei Bränden in Tirol

Laut Polizeiangaben wurden in Bach im Bezirk Reutte ein 51-jähriger Mann und der ihm Erste Hilfe leistende Sprengelarzt verletzt. Eine 71-jährige Pensionistin erlitt in einem Bauernhof in Sillian in Osttirol eine Rauchgasvergiftung. Beim dritten Brand in Lavant im Bezirk Lienz wurde zwar niemand verletzt, es entstand dabei aber ein Sachschaden von rund 10.000 Euro.

Nachdem eine Frau ihren 51-jährigen Nachbarn in seinem verrauchten Haus bewusstlos am Boden gefunden hatte, meldete sie am Mittwoch gegen 22.00 Uhr den Brand bei der Feuerwehr. Sie hatte sich mit einem Zweitschlüssel Zutritt verschafft. Der Mann wurde nach Eintreffen der Rettungskräfte vom Sprengelarzt in der Wohnung erstversorgt und anschließend durch das Schlafzimmerfenster ins Freie gebracht. Beide erlitten dabei Verletzungen unbestimmten Grades.

Eine Kerze hatte vermutlich laut Polizei den Küchenbrand in Sillian verursacht, bei dem die 71-jährige Pensionistin verletzt wurde. Nachdem die Freiwillige Feuerwehr von dem 46-jährigen Eigentümer des Hauses alarmiert worden war, rückte sie mit drei Fahrzeugen und 30 Mann aus. Die Frau musste im Bezirkskrankenhaus Lienz stationär aufgenommen werden.

Bei einem dritten Feuer in Lavant wurde niemand verletzt. Der Brand war im Giebelbereich des Gebäudes, indem sich auch das Gemeindeamt befindet, ausgebrochen. Dem Gemeindesekretär gelang es, vor Eintreffen der Einsatzkräfte die Flammen mittels Feuerlöscher unter Kontrolle zu bringen. Die Brandursache war vorerst nicht bekannt. Der entstandene Schaden dürfte nach ersten Schätzungen rund 10.000 Euro ausmachen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen