Dreijährige trieb leblos in Tiroler Pool

Wiederbelebt

© APA

Dreijährige trieb leblos in Tiroler Pool

Großer Schock für eine Urlauberfamilie aus den Niederlanden: Die dreijährige Tochter der Familie trieb leblos in einem Pool, konnte aber vom Vater wiederbelebt werden.

Das Mädchen war in einem unbeachteten Moment aus dem Kinderbecken bei einem Campingplatz bei Fügen verschwunden. Sie lief offenbar zu einem eineinhalb Meter tiefen Swimmingpool. Ob es dann hineingestiegen oder gestürzt ist, ist noch nicht bekannt.

Badegäste zogen das Mädchen, das keine Schwimmflügel trug und nicht Schwimmen kann aus dem Wasser. Der Vater begann das leblose Kind sofort wiederzubeleben. Laut ORF begann das Mädchen nach der dritten Beatmung wieder selbst zu atmen. Dennoch wurde die Dreijährige ins Krankenhaus gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen