06. November 2017 16:34
Keine Schäden
Ein Wolf geht im Tiroler Stubaital um
Meldungen über Schäden lagen vorerst keine vor.
Ein Wolf geht im Tiroler Stubaital um
© oe24

Im Tiroler Stubaital geht ein Wolf um: In der Nacht auf den 30. Oktober nahm eine Wildkamera in Telfes im Stubaital im Bereich der Telfeser Wiesen ein Video von einem Wolf auf. Mehrere Experten hätten dies nach Sichtung des kurzen Videos bestätigt, teilte das Land in einer Aussendung mit. Meldungen über Schäden lagen vorerst keine vor.

Weidezeit größtenteils vorbei

"Aktuell liegen uns keine Hinweise oder Meldungen vor, dass der Wolf Nutztiere gerissen hat", sagte der Beauftragte des Landes für große Beutegreifer, Martin Janovsky. Die Weidezeit etwa von Schafen sei aktuell größtenteils vorbei, und die Tiere seien in den Stallgebäuden untergebracht. Jene Halter von Schafen und Ziegen, die sich derzeit noch auf Weiden befinden, forderte Janovsky auf, ihre Tiere besonders zu kontrollieren bzw. insbesondere in der Nacht in einem Stall unterzubringen.

Der letzte Nachweis eines Wolfes in Tirol war im April 2017 in Fulpmes. Die seit dieser Zeit untersuchten Kadaver von Nutztieren hätten keine Hinweise auf Wolfsbeteiligung erbracht, hieß es. Wölfe seien von Natur aus vorsichtig und weichen dem Menschen aus.