Eiskletterer stürzte 150 Meter in den Tod

Eisstelle gebrochen

Eiskletterer stürzte 150 Meter in den Tod

Ein 24-jähriger Osttiroler ist am Samstag beim Eisklettern im Defregger Gebirge 150 Meter über steile, mit Eis und Schnee überzogene Felsen abgestürzt und gestorben. Eine Eisstelle war ausgebrochen, gegen ihn gerutscht und hatte ihn vom Stand gestoßen.

Auf Eisklettertour
Der Mann aus St. Jakob war mit einem Begleiter zu einer Eisklettertour in einem Wasserfall aufgebrochen. Gegen 12.05 Uhr waren laut Polizei beide ohne Probleme beim Ausstieg und entledigten sich des Kletterseils, um alleine und unangeseilt auf dem leichten Gehgelände zur rund 30 Meter entfernt gelegenen Abseilstelle zu gelangen. Der 24-Jährige setzte nach einigen Schritten seinen Eispickel in eine Eisstelle, worauf diese samt Eis, Schnee und Wasser ausbrach. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod des Mannes feststellen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen