Falscher Polizist auf A13 unterwegs

Strafen ausgeprochen

© APA

Falscher Polizist auf A13 unterwegs

Ein "falscher" Polizist hat einer 31-jährigen Tirolerin am Mittwoch auf der Brennerautobahn (A 13) ein vermeintliches Bußgeld in Höhe von 170 Euro abgeknöpft. Der Mann hatte sich als Polizist in Zivil ausgegeben. Die Frau zahlte zunächst und wurde erst im Nachhinein stutzig, dass sie keine Quittung erhalten hatte. Sie erstatte Anzeige.

Der angebliche Beamte hatte sein Fahrzeug nach der Autobahnauffahrt Innsbruck Ost in Fahrtrichtung Brenner mit dem Pkw der 31-Jährigen auf gleiche Höhe gebracht. Mittels Handzeichen machte er ihr deutlich, dass sie anhalten soll. Schuldbewusst, da sie während der Fahrt telefoniert hatte, hielt die Tirolerin auf einem Parkplatz an. Anschließend kassierte der Unbekannte 135 Euro für die fehlende Vignette und 35 Euro fürs Telefonieren am Steuer.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen