27. November 2017 19:53
Fünfstelliger Eurobetrag weg
Falscher Polizist prellte Tirolerin um Tausende
Mann hatte Pensionistin zuvor per Telefon kontaktiert.
Falscher Polizist prellte Tirolerin um Tausende
© oe24

Eine 59-jährige Innsbruckerin hat einem vermeintlichen Polizisten in Zivil einen fünfstelligen Eurobetrag ausgehändigt. Wie die Exekutive am Montag berichtete, wurde die Frau zuvor von einem Mann und dessen Komplizin angerufen, die sich beide als Polizisten ausgaben. Während des Telefonats überredete das Duo die Pensionistin, Bargeld abzuheben, um bei der Überführung eines Bankräubers mitzuwirken.

Noch am selben Tag übergab die Frau dem angeblichen Polizisten in Zivil einen niedrigen fünfstelligen Eurobetrag. Seither fehlt sowohl vom vermeintlichen Beamten als auch vom Geld jede Spur. Die Ermittlungen waren im Gange.