Ferienende in Deutschland sorgt für Stauwochenende

Blechlawine

© DPA

Ferienende in Deutschland sorgt für Stauwochenende

Autofahrer im Westen Österreichs müssen sich am kommenden Wochenende in Geduld üben, zumindest auf den Hauptverkehrsstrecken. In zwei deutschen Bundesländern gehen die Osterferien zu Ende, zudem werden etliche Tages- und Wochenendschifahrern erwartet, die den Verkehr teilweise zum Stocken bringen sollen.

A10 meiden
Der ARBÖ rät den Autofahrern vor allem die A10 zwischen Hallein und Bischofshofen zu meiden, wo es vor allem im Bereich des Ofenauer-und Hieflertunnels zu Überlastungen kommen wird. Auch auf der Ausweichstrecke, der B159, wird es heißen "bitte warten", sodass es sich empfiehlt, am Besten großräumig auszuweichen.

A12 auch betroffen
In Tirol soll es zudem noch auf der Zillertal Bundesstraße (B169), auf der Inntalautobahn (A12) im Bereich zwischen Innsbruck und Kufstein sowie beim Pianser-, Perjen-, und Quadratschertunnel, und auf der Brennerautobahn (A13) vor der Mautstelle Schönberg zu längeren Wartezeiten kommen.

Vorarlberg als zweites "Stauzentrum"
Neben Tirol gilt es auch auf den Straßen Vorarlbergs sich in Geduld zu üben. Hier sind vor allem der Pfändertunnel bei Bregenz auf der Rheintalautobahn (A14) und der Dalaasertunnel, auf der Arlbergschnellstraße (S16) garantierte Staumagnete. Auch auf den Ausweichstrecken, wie der Vorarlberg Landesstraße (L190), oder der Schweizer Landesstraße (L202), wird man nicht wesentlich schneller voran kommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen