Frontal-Crash nach Flucht vor Polizei

Verfolgungsjagd

© APA

Frontal-Crash nach Flucht vor Polizei

Ein oststeirischer Pkw-Lenker hat auf der Flucht vor der Polizei am Montagnachmittag einen Unfall verursacht und dabei schwere Verletzungen erlitten. Die Verfolgungsjagd nach dem 44-Jährigen aus dem Bezirk Feldbach endete erst, als dieser frontal mit einem Lkw zusammenstieß. Bereits seit Samstag hatte die Polizei nach dem 44-Jährigen gefahndet: Dessen Ehefrau hatte nach einem handfesten Streit die Polizei alarmiert.

Crash mit Lkw
Die Polizei wurde am Montag auf den Oststeirer aufmerksam, weil er wiederholt Zechprellereien begangen hatte. Eine Streife der Polizeiinspektion Ilz spürte den flüchtigen Lenker um 14.34 Uhr auf und versuchte ihn zu stellen. Dieser missachtete das Anhaltezeichen und raste auf den Dienstwagen zu, die Beamten konnten nur noch knapp ausweichen. In einer Verfolgungsjagd ignorierte er Überholverbote, Sperrlinien und ein weiteres Anhaltezeichen einer Streife. Auf der Flucht vor der Polizei kam es wegen der riskanten Fahrweise des 44-Jährigen mehrmals beinahe zu Unfällen.

Die Verfolgungsjagd fand erst ein Ende, als der Feldbacher auf der L444 in Richtung Loipersdorf frontal mit einem Lkw zusammenstieß. Der Wagen des 44-Jährigen überschlug sich und wurde rechts von der Fahrbahn geschleudert. Der Lenker blieb mit einem Oberschenkelbruch, einigen Rissquetschwunden und einer Gehirnerschütterung auf der Böschung liegen. Er wurde sofort ins LKH Graz gebracht. Der Lkw-Fahrer, ein 69-jähriger Pensionist, kam ohne Verletzungen davon.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen