Gasaustritt bei Liebherr in Osttirol

Werk evakuiert

© Liebherr

Gasaustritt bei Liebherr in Osttirol

Ein 29-jähriger Mitarbeiter der Firma Liebherr alarmierte Mittwochfrüh die Feuerwehr, nachdem eine automatische Löschanlage plötzlich Löschgas in der gesamten Werkshalle versprühte. Eigentlich soll diese Vorrichtung nur bei starker Hitze- oder Rauchentwicklung in Betrieb gehen.

Halle evakuiert
Die Feuerwehr Lienz rückte mit 15 Mann aus und evakuierte erst einmal sämtliche Angestellte. Danach suchten die Einsatzkräfte mit Atemschutz nach dem vermeintlichen Feuer. Schon eine dreiviertel Stunde später stand aber fest, dass es gar nicht gebrannt hatte. Die Belegschaft konnte demnach wieder in die Werkshalle zurückkehren.

Technischer Defekt
Die Ursache des Gasaustritts ist nun Gegenstand der Ermittlungen, vermutet wird, dass ein geplatzter Schlauch das Problem war. In jedem Fall war es wichtig, dass die Mitarbeiter die Halle verlassen, erklärt Feuerwehrkommandant Walter Lamprecht, denn „Löschgas verdrängt den Sauerstoff aus der Luft.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen