Genug Staub für Luft-Alarm

Schadstoffe

© Georg Koechler

Genug Staub für Luft-Alarm

Im vergangenen Winter gab es sechs Monate permanent Tempo 100 im Inntal. Heuer wird alles anders, denn aller Voraussicht nach sollen die beiden Messstellen in Vomp und Kundl spätestens am 9. November in Betrieb gehen. Die Asfinag und auch das Verkehrsministerium nannten den 6. November als Starttermin.

Zeigen die Luftmessungen einen erhöhten Wert, wird auf Tempo 100 geschaltet. In Betrieb ist die Anlage das ganze Jahr über. Experten sprechen davon, dass 30 Prozent der Zeit höchstens 100 gefahren werden darf. Zwischen 17 und 18 Uhr wird zu 80 Prozent Tempo 100 gelten. Die Grenzwerte sollen so fixiert sein, dass man mit einem Effekt wie im vergangenen Jahr rechnen kann, als der Schadstoff-Ausstoß um 23 Prozent zurückging.

Ein Asfinag-Probelauf der Messstellen lässt jetzt die Alarmglocken läuten. Die Tests haben ergeben, dass die Luftwerte bereits jetzt fast immer über den Grenzwerten liegen. Das bestätigte gestern auch LH Herwig van Staa (ÖVP).

Monatelang hatte es geheißen, dass der Start am 1. November erfolgt. Schuld an der Verzögerung sei das Ministerium, das den Akt erst vor zwei Tagen unterschrieben hätte, so Verkehrslandesrat Hans Lindenberger (SPÖ).

Etwas zurückhaltend reagieren die Tiroler Grünen. Georg Willi ärgert sich, dass Lindenberger nicht von der Möglichkeit Gebrauch macht, auch im Oberland „bei schlechter Luft für drei Monate Tempo 100 zu verordnen, denn dazu hätte er das Recht – ohne den Verkehrsminister kontaktieren zu müssen“. Lindeberger konterte darauf, dass der dafür nötige Aufwand in keiner Relation zum Nutzen stehen würde. Was das Oberland betrifft, vertröstet der Verkehrslandesrat auf 2008. Dann soll es auch dort eine dynamische Temporegelung geben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen