Großeinsatz wegen im Inn versenkten Autos

Nach Diebstahl

© AP Photo

Großeinsatz wegen im Inn versenkten Autos

Ein im Inn treibendes Auto hat am Dienstag in Silz im Tiroler Bezirk Imst einen Großeinsatz bei Polizei, Feuerwehr und Rettung ausgelöst. Nach ersten Informationen der Polizei handelte es sich um ein gestohlenes Fahrzeug. Wie es in den Fluss gelangte, war zunächst noch unklar. Die Suche nach einem möglichen Ertrunkenen war vorerst noch im Gang.

Polizeihubschrauber, Wasserrettung und Feuerwehr
Das Auto war am Dienstagnachmittag von einem Passanten im Fluss entdeckt worden. Die Einsatzkräfte rückten sofort aus und bargen das Fahrzeug. Die Scheiben des Pkw waren zerbrochen. Es wird mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgegangen, dass sich niemand im Fahrzeug befunden hatte. Im Einsatz waren drei Feuerwehren, zwei Hubschrauber sowie Polizei und die Wasserrettung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen