Illegale Migranten flüchteten vor Polizei

Nach Aufgriff in Tiroler Zug

Illegale Migranten flüchteten vor Polizei

Der Flüchtlingsstrom über den Brenner reißt nicht ab. Am Samstag wurde in einem internationalen Reisezug von Italien nach Deutschland erneut eine Gruppe von der Polizei aufgegriffen. Vier Personen aus Eritrea gelang zunächst die Flucht. Sie wurden wenig später von der Exekutive festgenommen.

Die Flüchtlinge - darunter zwei Kinder - stammten aus Eritrea, Äthiopien, Syrien, Mali und Ghana. Sie wurden in Plon bei Steinach am Brenner untergebracht und sollten am Sonntag den italienischen Behörden übergeben werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen