Irre Sprayer zogen Spur durch Hall

30 Graffitis

Irre Sprayer zogen Spur durch Hall

Immer mehr Schadensmeldungen trudeln bei der Polizeiinspektion Hall ein. Freitag Abend gab es schon 30 dokumentierte Fälle. Die Sprayer trieben von Mittwoch auf Donnerstag ihr Unwesen: Von Hall-Nord bis Absam-Süd – Hausmauern, Garagentore, Straßen, Stromverteilerkästen, eine Bushaltestelle, die örtliche Feuerwehr, ein altes Zollhaus, alles mit Lack beschmiert. „Nur die Klostermauern haben sie verschont, und zum Glück haben sie nicht in der Altstadt gewütet“, meint Bezirksinspektor Robert Gangl. „Ich gehe von mindestens zwei Tätern aus, und es dürften keine Kinder gewesen sein“, so Gangl.

Super-Mario als heiße Spur
Die Graffitis wurden meist in „Erwachsenenhöhe“ angebracht, die Täter verwendeten zumindest vier Farben (eine Lackdose wurde sichergestellt), waren sich beim Motiv uneinig: Zum einen „verzierten“ sie die Objekte mit Konterfeis aus dem „Super-Mario“-Computer-Spiel. Zum anderen verwendeten sie verschiedene Schreibweisen der „Joshi“-Figur. Inspektor Gangl hat ein präzises Zeit-Weg-Diagramm der Verwüstung angelegt.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis er genug konkrete Hinweise hat. Auch sind noch nicht alle Geschädigten ermittelt, der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro.

Geschädigte und Zeugen werden ersucht, sich mit der Polizei telefonisch unter 059133/7110 in Verbindung zu setzen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten