19. April 2018 16:04
Kurioser Unfall
Tirol: Russen 'parken' in Wassergraben
Mit einem Leihwagen krachten die beiden Touristen in Tirol in einen Wassergraben. 
Tirol: Russen 'parken' in Wassergraben
© oe24

Es war ein kurzes Vergnügen. Mit einem Leihwagen aus München kommend waren zwei Russen Richtung Kitzbühel unterwegs. Auf der Eibergbundesstraße nahe Söll nahm ihre Reise vorerst ein Ende.

Als das Auto aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam. Der Wagen samt Insassen krachte in einen Wassergraben.

Die beiden Männer konnten sich zwar verletzt, aber immerhin selbst aus dem Fahrzeug befreien. Sie wurden von der Rettung versorgt.

Auch für die Polizisten im Einsatz war dieser Vorfall nicht alltäglich. „Glücklicherweise ist der Pkw nicht am Dach gelandet, sonst hätten die Insassen schlimmstenfalls auch ertrinken können“, sagte Abteilungsinspektor Hans Egger vom Polizeiposten Söll.