Sonderthema:
Lawine riss Skifahrer 120 Meter weit mit

Schwaz

© Getty Images (Symbolfoto)

Lawine riss Skifahrer 120 Meter weit mit

Ein 37-jähriger Deutscher ist am Neujahrstag im Zillertal in Tirol rund 120 Meter von einer Lawine mitgerissen worden. Laut Polizei fuhr der Mann im freien Skiraum in einen steilen Hang ein und löste das etwa 15 Meter breite Schneebrett aus. Dem 37-Jährigen gelang es, seinen Lawinenairbag auszulösen. Daher blieb der Wintersportler, der leichte Verletzungen erlitt, an der Oberfläche.     Der Lawinenabgang wurde vom Betriebsleiter der Bergbahnen beobachtet, der die Rettungskräfte alarmierte. Der 37-Jährige und seine beiden Begleiter wurden mit dem Rettungshubschrauber "Heli 4" geborgen.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Verkehrsrowdy beschimpft Polizei massiv
Video ist Hit im Netz Verkehrsrowdy beschimpft Polizei massiv
Das Video verbreitete sich in den sozialen Netzwerken rasant. 1
Rauferei wegen Wahlergebnisses: 5 Verletzte
Salzburg Rauferei wegen Wahlergebnisses: 5 Verletzte
In der Salzburger Altstadt gerieten zwei Gruppen aneinander: Neun Anzeigen! 2
Wien: Kleinkind (1) stürzt aus Fenster
Drama in Margareten Wien: Kleinkind (1) stürzt aus Fenster
Das Kleinkind musste mit dem Hubschrauber ins Spital gebracht werden. 3
Kindesentführung in Salzburg verhindert
Neunjährige am Arm gepackt Kindesentführung in Salzburg verhindert
Männer lockten 9-jähriges Mädchen mit Chips  - Passantin schreitet ein. 4
Mord und Selbstmord in Braunau
Oberösterreich Mord und Selbstmord in Braunau
Der Mann soll seine Frau und dann sich selbst erschossen haben. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.