Lawine tötet Tourengeher in Tirol

Im Zugspitzgebiet

Lawine tötet Tourengeher in Tirol

Ein 50-jähriger Tourengeher ist am Dienstagnachmittag von einer Lawine verschüttet worden und gestorben. Der Österreicher aus der Gemeinde Ehrwald war laut Tiroler Sicherheitsdirektion im Bereich des Gamskars im Zugspitzgebiet unterwegs, als ihn ein Schneebrett erfasste.

Nachdem die Ehefrau den Verunglückten gegen 20.00 Uhr als vermisst meldete, begann eine Suchaktion. Kurz nach 23.00 Uhr wurde schließlich die Leiche des Mannes gefunden.

Der Körper des 50-Jährigen befand sich in rund 1.800 m Seehöhe und lag rund 30 cm unter der Schneedecke. Er dürfte erstickt sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen