16. Oktober 2017 00:29
Rumäne (43) getötet
Lkw-Motor explodierte: Chauffeur starb in Tunnel
Beim Bau des Brennerbasistunnels kam es am Samstag zu einem tödlichen Unfall.
Lkw-Motor explodierte: Chauffeur starb in Tunnel
© oe24

Das Unglück ereignete sich um 11.45 Uhr im Zufahrtstunnel Ahrental: Ein 43-jähriger Rumäne war mit seinem mit rund 30 Tonnen Beton beladenen Lkw ins Innere unterwegs, als auf der abschüssigen Strecke der Motor des Schwerfahrzeuges zerbarst.

Der Laster schrammte daraufhin ungebremst an der Tunnelwand entlang. Möglicherweise wurde dabei der Fahrer aus der Kabine geschleudert, oder er sprang in Panik ab. Der Mann erlitt bei dem Sturz tödliche Verletzungen. Der Lkw rollte noch 500 Meter weiter, bis er letztlich an der Tunnelwand zum Stillstand kam. Mitarbeiter, die im selben Augenblick aus dem Tunnel herausfahren wollten, entdeckten kurz darauf das Unfallopfer – und hatten offenbar großes Glück, dass sie nicht vom herrenlosen Betonlaster gerammt wurden.

Wasserversorgung bei ­Unfall beschädigt

Die Rettung traf nach nur wenigen Minuten ein. Für den Rumänen kamen jedoch alle Hilfsmaßnahmen zu spät. Der Bergmeister drückte der Familie des Verstorbenen sein Beileid aus.

Bei dem Unfall wurde im Tunnel eine Wasserversorgung erheblich beschädigt. Am Lastwagen entstand Totalschaden.