Mädchen mit Schal fast an Tiroler Skilift stranguliert

Bewußtlos

© APA

Mädchen mit Schal fast an Tiroler Skilift stranguliert

Das Kind war am Sonntag bei der Auffahrt gestürzt und hatte sich mit dem Schal im Liftbügel verhängt. Dabei verlor es das Bewusstsein. Gerettet wurde es durch einen unbeteiligten Wintersportler. Er hatte ein Messer dabei und durchtrennte den Schal, teilte ein Sprecher der Polizei mit.

Das Mädchen war gegen 14.20 Uhr mit ihren Eltern im Skigebiet unterwegs. Nach dem Sturz während der Fahrt am Tellerlift wurde die Achtjährige rund 40 Meter mitgeschleift. Ein Skilehrer sowie ein Einheimischer bemerkten den Zwischenfall. Einer von ihnen fuhr zur Einstiegstelle und informierte den Liftangestellten, welcher den Lilft stoppte.

Der andere Mann wartete an der Ausstiegstelle auf die verunfallte Achtjährige. Er befreite das Kind von seiner misslichen Lage. Sofort erlangte die Urlauberin wieder das Bewusstsein. Sie blieb soweit unverletzt, wurde aber zur medizinischen Behandlung zum Arzt gebracht, hieß es.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen