Massenkarambolage auf Inntalautobahn

Deutscher getötet

© APA

Massenkarambolage auf Inntalautobahn

Neben dem Toten gibt es auch noch einen Schwerstverletzten. Der Pkw des tödlich verunglückten Deutschen wurde zwischen zwei Lkw eingeklemmt. Sein Beifahrer erlitt schwerste Verletzungen, ein weiterer Mitfahrer wurde ebenfalls verletzt.

Vier Lkw und zwei Pkw beteiligt
Nach ersten Informationen der Polizei waren an dem Unfall, der sich gegen 8.00 Uhr ereignet hatte, insgesamt vier Lkw und zwei Pkw beteiligt. Es dürften sich kurz nacheinander zwei Zusammenstöße ereignet haben. Beide Male wurde ein Pkw zwischen zwei Lkw eingeklemmt.

Zweiter Zusammenstoß ohne Verletzte
Der erste Zusammenstoß forderte ein Todesopfer und vier Verletzte, auch die Lkw-Fahrer wurden bei dem Zusammenprall verletzt. Der zweite Unfall ging allerdings glimpflich aus. Sowohl die zwei Insassen des eingeklemmten Pkw als auch die beiden Lkw-Lenker blieben unversehrt. Die Ermittlungen der Polizei über den genauen Unfallhergang waren vorerst noch im Gang.

A12 stundenlang gesperrt
Die A12 musste in Fahrtrichtung Innsbruck für mehrere Stunden total gesperrt werden. Die Sperre konnte erst kurz vor 13.00 Uhr wieder aufgehoben werden. Infolgedessen bildeten sich kilometerlange Staus, die nach Polizeiangaben bis zu 15 Kilometer weit zurück reichten. Die Umleitung erfolgte über die Tiroler Bundesstraße

Verkehrstoter auch in Wien
Auch in Wien kam es am Freitag zu einem tödlichen Verkehrsunfall.Ein 52-jähriger Fahrzeuglenker stieß mit seinem Pkw gegen einen Lichtmast und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Die Ursache ist laut Polizei noch unbekannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen