29. April 2018 23:11
Identität unklar
Mordopfer: Wer kennt die Kleidung?
Mithilfe von Kleidung und Armbanduhr soll die Identität eines Mordopfers geklärt werden.     
Mordopfer: Wer kennt die Kleidung?
© oe24

Der Leichenfund vom Freitag gibt der Polizei weiter Rätsel auf. Wie berichtet, wurden nahe dem Fußballplatz in Fritzens eingegrabene Plastiksäcke entdeckt, in denen sich eine stark verweste Leiche befand. Die Obduktion ergab, dass es sich um einen 70 bis 80 Jahre alten Mann handelt, der durch brutale Gewalteinwirkung auf den Kopf getötet worden war. Der Schädel war mehrfach gebrochen. „Es handelt sich um Fremdverschulden“, bestätigte LKA-Chef Walter Pupp.



Mithilfe der sichergestellten Kleidung der Armbanduhr des Opfers versuchen die Ermittler nun, die Identität des mit nur 1,65 Meter auffallend kleinen Mannes zu klären.

Der Tote war mit einer Kapuzenjacke der Marke „Crane“ in der Größe 48/50 bekleidet. Darunter trug er einen mehrfarbigen Pullover der Marke „Tom Tino“ in der Größe 50 und Schuhe der Marke „Memphis One“ in der Größe 42/43.

Die Armbanduhr des Opfers der Marke „Q&Q“ hat ein schwarzes Armband und ein weißes Ziffernblatt. ­Hinweise an das LKA Tirol: 059133-703333.