Neue Spur nach Mord an Brasilianerin

Tirol

© APA

Neue Spur nach Mord an Brasilianerin

Ihr Ehemann fand am 9. Juli 2008, nur wenige Meter vom Wohnhaus entfernt, die Leiche einer Brasilianerin (45). Die Polizei ging zunächst davon aus, dass die Frau durch einen Sturz starb. Ein gerichtsmedizinisches Gutachten schloss diese Version allerdings aus, die Beamten begannen in alle Richtungen zu ermitteln.

Ehemaliger Arbeitskollege verdächtig
Jetzt bestätigte Staatsanwalt Wilfried Siegele, dass unter anderem ein ehemaliger Arbeitskollege des Opfers zu den Verdächtigen zählt. Im Personalzimmer des Portugiesers, zu dem auch das spätere Opfer Zugang gehabt haben dürfte, seien persönliche Gegenstände der Frau gefunden worden. „Es liegt kein dringender Tatverdacht gegen den Mann vor“, so Siegele. Deshalb wurde auch noch kein Haftbefehl gegen ihn ausgestellt. Die Tiroler Kriminalisten forderten unterdessen die Unterstützung der EU-Behörde Eurojust an, da der Aufenthaltsort des Portugiesen noch nicht ausgeforscht werden konnte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen