Opa verging sich an geistig Behindertem

Mitten am Marktplatz

Opa verging sich an geistig Behindertem

Reutte. Tatort Marktplatz in Reutte am Samstag: Am Nachmittag um 14.15 Uhr bemerkt ein deutscher Polizist, der gerade eine freie Parklücke für sein Auto suchte, wie ein 72-Jähriger Pensionist einen 17-jährigen sexuell belästigte und schritt sofort ein. Noch dazu alarmierte er sofort die Kollegen vom Polizeiposten in Reutte.

Nicht das erste Mal. Kurze Zeit später trafen die Polizisten ein, von den beiden Männern fehlte jedoch jede Spur. Der Pensionist wurde jedoch kurze Zeit später gefunden: Er kennt den Jugendlichen und offenbar soll es zwischen den beiden schon vor einigen Monaten einmal zu einem sexuellen Kontakt gekommen sein. Auch damals ohne Einverständnis des geistig zurückgebliebenen Jungen.

Unauffällig
Der Reuttener Polizist Andreas Fleißner sagt über den 72-Jährigen: „Er ist bisher allerdings in keiner Art auffällig gewesen. Er hatte mit 40 einen Unfall und ist seitdem körperlich behindert.“

Anzeige
Fest steht jedenfalls, dass dem Pensionisten wegen unzüchtiger Handlung an Minderjährigen jetzt Konsequenzen drohen. Die Polizei erstattete Anzeige bei der Staatsanwaltschaft. Die Polizei rät im Allgemeinen dringend dazu, in solchen Fällen sofort die Behörden zu informieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen