Optiker ausgeräumt: 300.000 Euro Schaden

Riesenschaden

© Elero

Optiker ausgeräumt: 300.000 Euro Schaden

„So etwas hat es in Lienz noch nie gegeben“ sagt ein ermittelnder Polizist am Sonntag zu ÖSTERREICH. Wie berichtet, stiegen in der Nacht auf Samstag direkt im Lienzer Stadtzentrum unbekannte Täter in den Optiker-Laden von Norbert Feichter ein und räumten das gesamte Geschäftslokal leer.

2.300 Brillen weg
Nach einer ersten Schätzung wurde der Schaden mit 200.000 Euro beziffert. „Mittlerweile sind wir bei 300.000 Euro Schaden angelangt“, berichtet jetzt der Polizist. Die Täter ließen bei dem Mega-Coup gleich 2.300 Brillen mitgehen.

„Die hatten es gezielt nur auf Markenwaren abgesehen“, erzählt der Beamte: „Die billigen Brillen haben sie einfach liegen lassen.“ Doch nicht nur noble Sehhilfen und Sonnenbrillen, auch Optiker-Geräte ließen die Einbrecher mitgehen. Zudem wurden vier optische Geräte abmontiert und abtransportiert. „Bei den Einbrechern dürfte es sich um eine Profi-Bande handeln“, versichert der Beamte: „Die Vorgehensweise spricht eindeutig dafür.“

Auswertung
Die Ordnungshüter werten nun die Spuren aus und vergleichen sie mit bereits vorhandenen in der Datenbank. „Vielleicht haben wir ja Glück und es gibt eine Übereinstimmung“ hofft der Beamte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen