Pferd wütete im Gastgarten und verletzte Wirt

Rippenbruch

© www.photos.com

Pferd wütete im Gastgarten und verletzte Wirt

Durch die Tritte einer Norikerstute ist am Mittwoch ein Tiroler Hüttenwirt schwer verletzt worden. Das Tier war durch ein irrtümlich offengelassenes Gatter in den Gastgarten einer Hütte im Osttiroler Nußdorf-Debant gelaufen. Das Pferd schlug aus und brach dem 46-Jährigen eine Rippe und den Unterarm.

Zu dem Unfall war es gegen 13.00 Uhr gekommen. Der Wirt hatte gemeinsam mit einem Gast versucht, die Stute zurück auf die Wiese zu treiben. Dabei hatte sich das Pferd plötzlich umgedreht und traf den Hüttenwirt mit den Hinterläufen im Brustbereich. Er wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus in Lienz eingeliefert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen