Polizei in Tirol schießt Bewaffneten nieder

Mehrere Schüsse

© APA

Polizei in Tirol schießt Bewaffneten nieder

Nach ersten Informationen der Polizei war eine Person mit einer Faustfeuerwaffe von einer Streife gestellt worden. Nach zwei Warnschüssen habe der Beamte dann auf den Mann zwei Schüsse abgegeben.

Die Polizei war alarmiert worden, nachdem Spaziergänger den Mann in der Nähe einer Maschinenfabrik im Westen von Hall mit der Waffe beobachtet hatten.

Der Aufforderung, die Waffe fallen zu lassen, sei der Unbekannte nicht gefolgt, sondern habe sich in einem Gebüsch versteckt. Den ersten Schuss habe der Polizeibeamte in den Boden abgegeben. In weiterer Folge sei der Verdächtige aufgestanden und habe seine Pistole in Richtung der Polizisten gerichtet. Nach einem zweiten Schuss in die Luft seien dann zwei Schüsse abgegeben worden, von denen der Mann im Halsbereich getroffen wurde.

Der Schwerverletzte wurde von einem Notarzt notversorgt und vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht. Die Identität des Mannes war unklar, es könnte sich um einen Inländer handeln.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen