Polizei nimmt Dealer-Pärchen fest

Handel mit Kokain

 

Polizei nimmt Dealer-Pärchen fest

Die Polizei hat in Innsbruck ein mutmaßliches Dealerpärchen festgenommen. Der 34-jährige Türke und seine 20-jährige Freundin sollen in den vergangenen eineinhalb Jahren rund zwei Kilo Kokain in der Tiroler Landeshauptstadt in Umlauf gebracht haben. Zudem konnten der 36-jährige Auftraggeber und eine Kurierin sowie 45 Abnehmer ausgeforscht und bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt werden, teilte die Sicherheitsdirektion am Freitag mit.

Bereits Anfang Dezember 2010 wurde die slowakische Kurierin, die aus Wien angereist war, aus dem Verkehr gezogen. Im Zuge der weiteren Ermittlungen wurde der Auftraggeber der Kokainlieferungen, ein 36-jähriger Wiener Solariumbetreiber, ausgeforscht. Bei dem 36-Jährigen wurden eine Faustfeuerwaffe und eine Armbrust sichergestellt. Außerdem betrieb der Mann im Keller laut Polizei eine Indooranlage zur Cannabis-Aufzucht.

Die Festgenommenen seien geständig, in den vergangenen eineinhalb Jahren in dreiwöchigen Abständen jeweils 100 Gramm Kokain von Wien nach Innsbruck gebracht zu haben. Bei der letzten Lieferung wurden 100 Gramm Kokain und ein Bargeld in Höhe von 6.000 Euro sichergestellt. Über alle vier Verdächtigen wurde die Untersuchungshaft verhängt. Sie wurden in die Innsbrucker Justizanstalt eingeliefert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen