Polizei sprengt Drogenring

12 Personen in Haft

© dpa

Polizei sprengt Drogenring

Einen 17-köpfigen Drogenring hat die Tiroler Polizei gesprengt. Nach Angaben vom Freitag wurde über zwölf Personen Untersuchungshaft verhängt. 70 Heroinkonsumenten wurden angezeigt.

In die Aktion waren das Stadtpolizeikommando Innsbruck, das Bundeskriminalamt, das Einsatzkommando Cobra und das Landeskriminalamt eingebunden. Zwischen Ende Mai und Ende September wurden insgesamt 17 Personen wegen Verdacht des Heroinhandels in Innsbruck und im Bereich Schwaz festgenommen. Bei den Festgenommenen handelte es sich um sieben zum Teil eingebürgerte österreichische, sieben aus dem ehemaligen Jugoslawien stammende und drei türkische Staatsangehörige.

Mutmaßliche Täter teilweise geständig
In Zusammenarbeit mit deutschen Polizeikräften wurde unter anderem ein Drogenkurier aus Deutschland in Innsbruck bei der Übergabe von etwa 350 Gramm Heroin festgenommen. Ein aus dem Kosovo stammender, unter falscher Identität in Österreich lebender Asylwerber wurde mit 50 Gramm Heroin dingfest gemacht. Die verschiedenen Tätergruppierungen seien verdächtig und laut Polizei "teilweise auch geständig", seit 2007 im Raum Innsbruck und dem Tiroler Unterland große Mengen Heroin gewinnbringend in Verkehr gesetzt zu haben. Bei den gerichtlich angeordneten Festnahmen und Hausdurchsuchungen wurden insgesamt 15.000 Euro Bargeld, 500 Gramm Heroin und geringe Mengen von Cannabis sichergestellt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen