Porschefahrerin raste Polizei davon

Motiv - Hunger

© Niesner

Porschefahrerin raste Polizei davon

Die Autobahn-Cops an der A 1 sind einiges gewohnt. Aber der Einsatz in der Nacht auf gestern brachte sie leicht ins Schwitzen. Die Beamten hatten bei Allhaming (Bezirk Linz-Land) einen Blitzer aufgestellt. Lange mussten sie nicht warten: Mit 202 Sachen rauschte ein Porsche an den verdutzten Polizisten vorbei. Sie nahmen sofort die Verfolgung auf. Doch trotz des getunten Dienstwagens hatten sie es schwer, dem Flitzer zu folgen. Auch Blaulicht, Sirene und Lichthupe verfehlten ihr Ziel. Erst 20 Kilometer weiter, bei Vorchdorf, ließ sich die 29-Jährige von der Polizei stoppen. Überrascht reagierte die Lenkerin, die mit ihrem Mann und zwei Bekannten in den Skiurlaub wollte, auf die Vorwürfe der Beamten. Als Grund für ihr Rasen gab sie an, sie sei schon so lange unterwegs und habe Hunger.

Aufgrund des eklatanten Verstoßes und da der Wagen keine Autobahnvignette hatte, forderten die Polizisten mehrere hundert Euro Strafe. Das schien die Frau nicht groß zu schocken. Nach kurzem Bestechungsversuch blätterte sie die Summe umgehend hin. Die Frau bekam eine Anzeige, ihr Mann setzte die Fahrt fort.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen