Juwelen-Räuber stehlen Polizeiauto

Überfall in Tirol

© Zeitungspunkt.at

Juwelen-Räuber stehlen Polizeiauto

Seiten: 12

Nur Sekunden, nachdem die jungen Männer Mittwochmittag den Verkaufsraum des Nobeljuweliers Leitner in der Maria-Theresien-Straße 37 betreten hatten, blickte die Verkäuferin in den todbringenden Lauf einer Pistole: „Lay down, lay down“, brüllten die Männer die fünf anwesenden Angestellten und Kunden an, dann zückten sie ihr Werkzeug. Unter wuchtigen Schlägen eines Vorschlaghammers und einer Holzfälleraxt zersplitterten Scheiben und Glasvitrinen zu Scherbenhaufen. Die Gangster rafften etliche Luxus-Uhren zusammen und rannten los. Der Beginn einer gnadenlosen Hetzjagd.Raub in Innsbruck, Grafik
Alarmfahndung
Während einer der Räuber in einen roten Flucht-Audi hechtete und aufs Gas stieg, war bereits die Polizei im Anmarsch. 35 Streifen, Hundestaffeln und ein Hubschrauber waren alarmiert worden und kesselten das Stadtgebiet ein. Die Suche nach dem Audi-Lenker endete rasch: In der Anichstraße raste der Mann mit dem Wagen in eine Baustelle und wurde von Einsatzkräften überwältigt.

Diashow Überfall auf Juwelier in Innsbruck
Überfall auf Juwelier

Überfall auf Juwelier

Überfall auf Juwelier

Überfall auf Juwelier

Überfall auf Juwelier

Überfall auf Juwelier

Raubüberfall auf Innsbrucker Juwelier

Raubüberfall auf Innsbrucker Juwelier

Überfall auf Juwelier

Überfall auf Juwelier

Überfall auf Juwelier

Überfall auf Juwelier

Raubüberfall auf Innsbrucker Juwelier

Raubüberfall auf Innsbrucker Juwelier

Raubüberfall auf Innsbrucker Juwelier

Raubüberfall auf Innsbrucker Juwelier

Raubüberfall auf Innsbrucker Juwelier

Raubüberfall auf Innsbrucker Juwelier

Überfall auf Juwelier

Überfall auf Juwelier

Überfall

Überfall

Überfall

Überfall

Überfall

Überfall

1 / 13
  Diashow

Mit der Bim
Die zwei anderen Verdächtigen wählten ein unkonventionelleres Fluchtfahrzeug: Sie stiegen in der City in die Straßenbahn und fuhren bis zur Endstation Amras im Osten der Stadt. Dort wartete jedoch bereits ein Polizist und wollte die Männer kontrollieren. Die schlugen aber sofort brutal zu. Der Beamte erlitt eine schwere Gehirnerschütterung.

Showdown
Während der Cop zu Boden ging, schnappten sich die Räuber seinen Streifenwagen und rasten davon. Bei einem Supermarkt in Aldrans dann der Showdown: Als das Duo aus dem Auto sprang und über einen Sportplatz davonlaufen wollten, wurde es nach einem Warnschuss niedergerungen.

Bei einer Pressekonferenz am Nachmittag zogen die Fahnder Bilanz: Die Festgenommenen im Alter von 21, 26 und 29 Jahren hatten serbische Papiere. Ob ein vierter Täter beteiligt war, ist ebenso unklar wie ein möglicher Zusammenhang mit einem Überfall am Montag in der Salzburger Altstadt.

M. Hofer, M. Lassnig

Seite 2: Interview mit Oberst Walter Pupp

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen