Raser fuhr Polizei mit 210 km/h davon

Italiener

© action press

Raser fuhr Polizei mit 210 km/h davon

Das hatten selbst die erfahrenen Polizisten noch nie erlebt, als sie am Samstagabend auf der Inntalautobahn (A 12) in Richtung Imst unterwegs waren: Ein schwarzer BMW überholte die Zivilstreife mit sage und schreibe gemessenen 196 km/h.

Verfolgung
Die Beamten nahmen sofort die Verfolgung auf und drückten aufs Gas. In einer Galerie verringerte der Raser das Tempo dann auf 132 km/h, um dann wieder auf 210 km/h zu beschleunigen.

Die Polizisten konnten den BMW 330 schließlich vor dem Roppener Tunnel anhalten. Der 25-jährige Tempo-Sünder musste seinen Führerschein an Ort und Stelle abgeben und eine Strafe von 1.000 Euro zahlen.

Schein per Post
„Die zuständige Bezirkshauptmannschaft verhängt über den Raser nun ein Fahrverbot in Österreich“, berichtet ein Polizist: „Der abgenommenen Führerschein wird nach Italien

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen