Riesenreptil unter der Motorhaube

Schock am Steuer

© Sandra Tiethoff

Riesenreptil unter der Motorhaube

Ihre Fahrt durch Tirol wird die Familie Tiethoff nicht so schnell vergessen: Sie hatte eine Begegnung mit einer riesigen Schlange. Mitten auf der Inntalautobahn.

„Wir hatten beim Gardasee Urlaub gemacht waren am Heimweg“, erzählt Sandra Tiethoff aus Enschede ÖSTERREICH. „Ich habe gerade die Tiroler Landschaft genossen – als plötzlich ... Eine Schlange!“ Während der VW Turan über die A12 flitzte, schaute das Reptil neugierig durch die Frontscheibe. Es hatte sich unter der Motorhaube versteckt und kam nun durch die Lüftungsschlitze heraus.

Polizisten lachten – bis sie die riesige Schlange sahen
„Das Tier schaute mich direkt an, ich habe laut geschrien“, erinnert sich Tiethoff an die Schrecksekunden. „Ich wusste ja nicht, ob das Biest giftig ist oder nicht.“ Die Familie fuhr auf einen Rastplatz und rief die Polizei. Die Beamten belächelten die Holländer, glaubten ihnen nicht – das Tier hatte sich nämlich wieder unter dem Kühler versteckt. „Sicher eine Blindschleiche. Haben Sie keine Flöte dabei, um sie hervorzulocken?“ – scherzten die Beamten mit Tiethoff (die selbst Polizistin ist). Bis sich das Reptil wieder zeigte: „Das ist ja eine echte Schlange“, schrie ein Beamter. Und forderte sofort einen Experten an.

Als das Auto im Stau stand, kroch das Tier davon
„Das Tier wollte aber einfach nicht mehr rauskommen“, schmunzelt Tiethoff. Geschlagene vier Stunden strengte sich der Schlangenexperte an, dann musste er entnervt aufgeben. Die Familie fuhr weiter: „Als wir nach 700 Kilometer Fahrt im deutschen Spessart im Stau standen, hatte das Tier genug, es ist hervorgekrochen und im Wald verschwunden.“ Die Schlange zeigte nun erstmals ihre ganze Länge: „Mindestens 1,30 Meter.“

Anhand von Fotos der Familie stellte sich übrigens heraus: Es war eine Würfelnatter. Die zwar gefährlich aussieht, es aber nicht ist.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen