Sonderthema:

Innsbruck

© APA/Parigger

"Rollende Landstraße" fängt Feuer

Einen spektakulären Lkw-Brand hat die Innsbrucker Berufsfeuerwehr am Mittwoch am Frachtenbahnhof der Landeshauptstadt löschen können. Nach einem Stromüberschlag war das Führerhaus eines auf der "Rollenden Landstraße" mitreisenden Lastwagens vollständig ausgebrannt. Verletzt wurde niemand.

Nicht eingezogene Antenne verursacht Brand
Die "Rollende Landstraße" war vom Brenner kommend in Richtung Unterland unterwegs. Vermutlich durch eine nicht eingezogene Antenne war es zu einem Stromüberschlag gekommen. Von ÖBB-Bediensteten konnte der Brand mit Handfeuerlöschern eingedämmt werden. Von der Berufsfeuerwehr wurde mit einer Wärmebildkamera das Fahrzeug kontrolliert und Teile der Innenverkleidung demontiert, um sämtliche Glutnester ablöschen zu können.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen