Sonderthema:
Rund 100 kg Cannabis in Umlauf gebracht

Dealerring gesprengt

© sxc

Rund 100 kg Cannabis in Umlauf gebracht

Ein umfangreiches Netzwerk von Dealern, das insgesamt rund 100 Kilogramm Cannabisprodukte im Raum Innsbruck und Innsbruck-Land in Umlauf gebracht haben soll, ist jetzt von der Polizei gesprengt worden. Zwölf Personen wurden bereits festgenommen. Kopf des Drogenrings war offenbar ein 23-jähriger Innsbrucker. Beschafft wurden die Suchtmittel in Wien. Von dort wurden sie mit dem Zug nach Innsbruck transportiert.

Die Ermittlungen in diesem Fall waren bereits seit Herbst 2008 im Gang. Aktiv war die Tätergruppe bestehend aus teils einheimischen teils ausländischen Erwachsenen und Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 30 Jahren laut Polizei seit 2007. Sie hatte sich auf die Beschaffung und den Verkauf von Suchtmitteln spezialisiert. Der Verkauf von etwa 100 Kilogramm Cannabisprodukten konnte ihnen aufgrund von übereinstimmenden Aussagen nachgewiesen worden. Darüber hinaus dürften sie aber auch Heroin, Kokain, Liquid-XTC in vorerst nicht feststellbaren Mengen in Umlauf gebracht haben.

Bei Hausdurchsuchungen stellten die Beamten unter anderem 84 Gramm Kokain, 100 Gramm Cannabisharz, 200 Gramm Cannabiskraut und Kleinmengen Heroin, Kokain und Speed sicher. Nach Abschluss der Ermittlungen sollen etwa 150 Personen - darunter sowohl Dealer als auch Abnehmer - wegen Vergehen und Verbrechen nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen