Russe wollte zu Fuß über Alpen

Beinahe erfroren

© BM.I/ A. Tuma

Russe wollte zu Fuß über Alpen

Ein 35-jähriger Russe wollte am Samstag trotz dichtem Schneefall zu Fuß die Alpen am Timmelsjoch überqueren. Nachdem mehrere besorgte Anrufe aus dem Raum Obergurgl bei der Polizei eingegangen waren, machte sich ein Hubschrauber auf den Weg, um den Mann zu suchen. Als die Einsatzkräfte ihn fanden, war der Mann komplett durchgefroren. An den Händen und Beinen hatte er Erfrierungen.

Keine Papiere
Vermutlich hatte sich der Russe wegen des dichten Schneetreibens im Bereich des Timmeltals verirrt. Der Mann hatte keine gültigen Papiere bei sich und wollte offenbar in Richtung Süden nach Italien. Völlig erschöpft und total unterkühlt wurde der Mann ins Krankenhaus Zams eingeliefert. Die Erhebungen dauern noch an.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen