Serien-Sextäter endlich in U-Haft

Grausige Tat

Serien-Sextäter endlich in U-Haft

Nach einer erneuten Vergewaltigung in Innsbruck ist am Sonntag über einen 45-jährigen Türken die U-Haft verhängt worden. Nach dem ersten Vorfall am 5. September 2009 wurde der Mann auf freiem Fuß angezeigt. Die Polizei ging allerdings bereits damals davon aus, dass es sich um einen Serientäter handeln dürfte. Am vergangenen Wochenende schlug er wieder zu: Er trat die Wohnungstür seiner Nachbarin ein und vergewaltigte sie. „Da der dringende Verdacht besteht, dass der Mann neuerlich jemanden vergewaltige, ist jetzt die Untersuchungshaft verhängt worden“, erklärte Hansjörg Mayr, Sprecher der Staatsanwaltschaft Innsbruck. Der Verdächtige sei unmittelbar nach der Tat festgenommen worden.

Missbraucht
Der Mann verging sich bereits am 5. September 2009 an einer Innsbruckerin (57) im Bereich der Bogenmeile. Er zog die Frau ins Innere des Lokals, in dem er arbeitete, und missbrauchte sie stundenlang.

Wie jetzt bekannt wurde, war der Mann zudem in Salzburg aktenkundig. Der 45-Jährige musste sich dort bereits wegen Vergewaltigung einer Prostituierten vor dem Landesgericht verantworten. Dort wurde er aber aus Mangel an Beweisen freigesprochen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen