Spülmittel statt Limo getrunken

Verätzungen

© Pauty Michele

Spülmittel statt Limo getrunken

Tannheim. Seinen Arbeitstag hatte sich ein 60-Jähriger im Außerfern wohl anders vorgestellt. Der Tellerwäscher arbeitete am Sonntagvormittag wie gewohnt in der Küche auf der Landsberger Hütte in der Nähe von Tannheim.

Durstig
Als der Mann Durst bekam, griff er zur nächstbesten Flasche und nahm mehrere kräftige Schlucke daraus, da er glaubte, es handle sich um Limonade.

Spülmittel erwischt
Doch etwas stimmte nicht mit dem Getränk: Als der Tellerwäsche genauer hinsah, bemerkte er seinen Fehler: Er hatte anstatt der Limo Spülmittel erwischt. Innerhalb kürzester Zeit schwollen sein Mund und sein Hals zu. Der 60-Jährige bekam kaum noch Luft. Kollegen eilten zu Hilfe und riefen die Rettung. Der Mann musste nach der Erstversorgung mit schweren Verätzungen der Speiseröhre und des Magens mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus nach Reutte gebracht werden. Dort wird er die nächsten Tage bleiben müssen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen