Tausende Kubikmeter Fels abgebrochen

In Osttirol

© APA/ zeitungsfoto.at/ Liebl

Tausende Kubikmeter Fels abgebrochen

Einige tausend Kubikmeter Fels sind Dienstagnachmittag in Osttirol im Gemeindegebiet von Hopfgarten in Defereggen vom sogenannten Kirchlahner in Sichtweite des Ortszentrums abgebrochen. Unmittelbar nach dem Felssturz wurden aus Sicherheitsgründen zwei Häuser evakuiert und die Landesstraße gesperrt, teilte das Land am Mittwoch in einer Aussendung mit. Verletzt wurde niemand.

Bereits am Donnerstag soll mit dem Bau eines Schutzdammes begonnen werden. "Eine Felsabräumung ist aufgrund der Geländeverhältnisse und der Ortsnähe nicht möglich", erklärte Hans Schroll von der Landesgeologie. Deshalb werde im Hangfußbereich - parallel zur Schwarzach - ein 100 bis 150 Meter langer und vier Meter hoher Schutzdamm errichtet, der im Laufe des Sommers fertiggestellt werden soll.

Immer wieder Abbrüche

Die Landesgeologie habe den Kirchlahner bereits länger im Auge, hieß es. In diesem Gebiet ereigneten sich immer wieder Abbrüche. Der Bereich des aktuellen Ereignisses liege jedoch etwas weiter oben als bisher.

Die Evakuierung und die Straßensperre hätten bereits Dienstagabend nach einer ersten Befliegung und Einschätzung der Situation durch einen Landesgeologen wieder aufgehoben werden können. Der Sportplatz, der Recyclinghof sowie der Spielplatz/Schulhof der Volksschule bleiben bis zur Fertigstellung des Dammes vorsichtshalber gesperrt.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen