Tirol: Deutscher Rodler schwer verletzt

Gegen Baum gekracht

© APA

Tirol: Deutscher Rodler schwer verletzt

In Tirol hat sich ein weiterer schwerer Rodelunfall ereignet. Wie am Mittwoch bekanntwurde, verlor bei Scharnitz im Bezirk Innsbruck-Land ein 51-jähriger Deutscher nach einem Hüttenbesuch bei der Abfahrt ins Tal die Herrschaft über sein Gefährt und prallte mit dem Kopf gegen einen Baum. Der Mann musste in die Innsbrucker Klinik geflogen und stationär aufgenommen werden.

Schwere Kopfverletzungen
Der Urlauber war am Montag mit Bekannten auf der 1.750 Meter hoch gelegenen Pleisenhütte im Karwendelgebirge eingekehrt. Am Heimweg geriet er dann nach etwa 500 Metern Fahrt auf einem Forstweg mit seiner Rodel in einer langgezogenen Rechtskurve über den linken Wegrand hinaus und prallte mit dem Kopf gegen den Baum. Seine Freunde leisteten Erste Hilfe und verständigten die Rettungskräfte. Ein Hubschrauber barg den Schwerverletzten.

In den vergangenen Tagen hatten sich in Tirol mehrere schwere Rodelunfälle ereignet. Unter anderem verlor dabei ein 45-Jähriger aus dem Bezirk Kufstein sein Leben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen