08. Februar 2018 11:13
Hilferufe
Kleine Abenteurer gerieten in Notlage
Spaziergänger hörte zufällig Hilferufe der drei achtjährigen Burschen.
Kleine Abenteurer gerieten in Notlage
© dpa
Drei achtjährige Buben aus dem Bezirk Kufstein sind am Mittwoch in Not geraten, weil sie eine kleine Höhle erforschen wollten. Die Kinder waren am Nachmittag am Fuße der Kirche zu St. Nikolaus im Gemeindegebiet von Ebbs durch ein steiles, felsdurchsetztes Waldgebiet zu der Höhle aufgestiegen, teilte die Polizei mit. Als sie nicht mehr weiterkamen, blieben sie stehen und riefen lautstark um Hilfe.
 
Ein zufällig vorbeikommender Spaziergänger hörte die Hilferufe der Buben und stieg zu ihnen auf. Er bracht die Achtjährigen zu einer sicheren Stelle und alarmierte die Rettungskräfte. Sieben Mitglieder der Bergrettung und zwei Polizisten konnten die Kinder schließlich abseilen. Alle blieben unverletzt und wurden zurück ins Tal gebracht, wo sie ihren Eltern übergeben wurden.