"> Tiroler Polizei setzt auf "Aktenzeichen"

Nach Messerattacke

Nach Messerattacke

Tiroler Polizei setzt auf "Aktenzeichen"

Fast drei Jahre nach einer Messerattacke eines Unbekannten gegen zwei Einheimische in der Tiroler Tourismushochburg Sölden hofft die Polizei nun auf Tipps von Zuschauern der Sendung "Aktenzeichen XY ungelöst" am kommenden Mittwoch, in der über den Fall berichtet wird. Die Opfer im Alter von damals 17 und 22 Jahren leiden immer noch an den Folgen, hieß es am Montag von den zuständigen Beamten.

Am 3. Dezember 2006 war es gegen 3.00 Uhr früh nach einem Disco-Besuch im Ortszentrum von Sölden zwischen den zwei Einheimischen und dem 25 bis 30 Jahre alten Unbekannten zu der Auseinandersetzung gekommen. Der Täter hatte die zwei gefragt, ob sie ihm eine Zigarette geben würden. Als sie dies verweigerten, griff der Mann den Jüngeren an und versetzte ihm einen vermeintlichen Schlag, der sich später als Messerstich herausgestellte. Der 22-Jährige eilte seinem Freund zur Hilfe und wurde ebenfalls von dem Täter attackiert und durch zahlreiche Messerstiche schwer verletzt.

Bei dem Unbekannten soll es sich um einen 1,80 bis 1,85 Meter großen Mann handeln, zur Tatzeit hatte er braune kurze Haare, war sportlich und muskulös. Bekleidet war er mit dunkelblauer Jeanshose und hellem kurzärmeligen Hemd. Er sprach hochdeutsch.

Hinweise wurden unter der Nummer +43 (0) 59133 70 3333 oder an jede andere Polizeidienststelle erbeten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen