Tiroler fuhr 18 Jahre ohne Führerschein

Schwarzfahrer

© TZ Österreich Niesner

Tiroler fuhr 18 Jahre ohne Führerschein

Die Beamten der Polizeiinspektion Ischgl staunten in der Nacht auf Samstag nicht schlecht. Ihnen ging ein 42-jähriger Landecker mit 1,12 Promille Alkohol im Blut ins Netz. Als die Beamten nach dem Führerschein fragten, kamen sie aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Seit 1991 ohne Fahrerlaubnis
Der Mann gab an, schon länger ohne Führerschein unterwegs zu sein. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann aus dem Bezirk Landeck seit 1991 keinen Führerschein mehr besitzt. Zudem war er mit 1,12 Promille stark betrunken.

Doppelt auffällig
Aufgefallen war der Landecker den Polizisten am Samstag gleich zweimal. Zuerst war er nicht angegurtet an der Streife vorbei in Richtung Galtür gefahren. Nur wenig später wollte er die Verkehrskontrolle auf dem Weg zurück nach Ischgl umfahren. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten das Fahrzeug nach kurzer Zeit stoppen. Der Mann wurde angezeigt. Er muss nun mit einer erheblichen Strafe wegen Alkohol am Steuer und Fahren ohne Führerschein rechnen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen