Tiroler mit Schreckschusspistole bedroht

Täter ausgeforscht

Tiroler mit Schreckschusspistole bedroht

Ein 25-jähriger Mann hat am Samstag einen 20-jährigen Pkw-Lenker in Hall in Tirol (Bezirk Innsbruck-Land) mit einer Schreckschusspistole bedroht. Zuvor hatte der mutmaßliche Täter das Opfer laut Polizei mit seinem Fahrzeug überholt und zum Anhalten gezwungen. Der 25-Jährige wurde von der Polizei ausgeforscht und angezeigt. Ihm wurde die Waffe abgenommen.

Der 20-Jährige fuhr gegen 2.30 Uhr mit seinem Pkw auf der B171 (Tiroler Straße) in Richtung Hall, als er im Rückspiegel ein knapp auffahrendes Fahrzeug bemerkte. Bei einer Kreuzung überholte ihn der 25-Jährige. Dieser stieg aus, nahm die Pistole aus dem Innenraum des Fahrzeug und steckte sie in den Hosengürtel. Daraufhin ergriff der Bedrohte die Flucht und alarmierte die Polizei.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Innsbruck rückten Beamte der Sondereinheit "Cobra" zu der Wohnung des Täters aus. Dieser habe laut Polizei widerstandlos die Türe geöffnet und den Beamten freiwillig die Waffe übergeben. Der Mann wurde wegen gefährlicher Drohung auf freiem Fuß angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen