Tiroler und seine Mutter begingen 400 Diebstähle

Wöchentliche Touren

Tiroler und seine Mutter begingen 400 Diebstähle

Mehr als 400 Diebstähle mit einer Gesamtschadenssumme von rund 42.000 Euro sollen ein 51-jähriger Tiroler und dessen 71-jährige Mutter in den vergangenen acht Jahren begangen haben. Fast wöchentlich habe das Diebespärchen in diversen Lebensmittel- und Haushaltswarengeschäften in den Bezirken Kitzbühel, Kufstein und im Salzburger Zell am See derartige Delikte verübt.

Der Mann und seine Mutter wurden auf freiem Fuß wegen schweren gewerbsmäßigen Diebstahls angezeigt. Die Erhebungen sind noch im Gange, die Beschuldigten seien zu den Vorwürfen geständig.

Laut Schilderungen des Diebespärchen seien sie stets gleich vorgegangen: Die Waren landeten zum Teil im Einkaufswagen und in der Handtasche der 71-jährigen Frau. An der Kassa bezahlte der Mann die Verkaufsartikel aus dem Wagen, während dessen Mutter an der abgelenkten Kassierin ohne zu bezahlen unbemerkt vorbeiging.

Aufgeflogen waren die Delikte durch einen am Freitagnachmittag verübten Ladendiebstahl in einem Supermarkt in Kitzbühel. Im Zuge der Vernehmungen kamen die weiteren Taten ans Tageslicht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen