Arbeiter von Granitplatten erdrückt

Tod in Tirol

© APA

Arbeiter von Granitplatten erdrückt

Zu einem tödlichen Arbeitsunfall ist es Dienstag auf dem Firmengelände eines Steinmetzbetriebes in Kolsass (Bezirk Innsbruck-Land) gekommen. Ein 42-jähriger Arbeiter wurde von einem Stapel Granitplatten erdrückt. Der Mann war auf der Stelle tot.

Zu dem Unfall war es gegen 13.30 Uhr beim Entladen von Granitplatten von einem Lkw gekommen. Die Platten werden in einem Transportcontainer angeliefert. Als die Arbeiter gerade dabei waren, den Granit aus dem Lkw zu hieven, kippte ein etwa drei Tonnen schwerer Stapel um und begrub den 42-Jährigen unter sich. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Laut Polizei wurde auch ein zweiter Arbeiter verletzt. Er war ansprechbar und wurde mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen