Toter nach Messerstecherei in Tirol

Bezirk Kufstein

Toter nach Messerstecherei in Tirol

Eine Messerstecherei hat am Samstagnachmittag in Wörgl in Tirol (Bezirk Kufstein) einen Toten gefordert. Dem Opfer, einem 49-jährigen Einheimischen, wurden laut Walter Pupp vom Landeskriminalamt vermutlich infolge eines Streites mit einem Messer tödliche Verletzungen am Hals zugefügt. Der 23-jährige Tatverdächtige aus Deutschland wurde inzwischen festgenommen.

"Gegen 14.20 Uhr wurde ein Notruf abgesetzt. Als die Polizei eintraf befanden sich vier Personen in der Wohnung, wobei eine davon schwer verletzt am Boden lag", schilderte Pupp die Geschehnisse. Mithilfe der Feuerwehr wurde versucht den Schwerverletzten über den Balkon aus der Wohnung im 4. Stock zu bergen. Der 49-Jährige erlag jedoch währenddessen seinen Verletzungen.

Zwischen dem Tiroler und dem Deutschen habe es laut Pupp einen Streit gegeben. "Es ging dabei wahrscheinlich um Geldforderungen, woraufhin der 23-Jährige wütend wurde und sein Gegenüber mit einem Messer angriff", erzählte der Chef-Ermittler.

Die beiden anderen anwesenden Personen seien an der Tat nicht beteiligt gewesen. Sie sollen als Zeugen einvernommen werden. Der 23-Jährige habe seit rund drei Monaten gemeinsam mit dem Opfer in der Wohnung gewohnt, fügte Pupp hinzu.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen