Trickdiebe erleichtern Tirolerin um 15.000 Euro

Perfider Überfall

 

Trickdiebe erleichtern Tirolerin um 15.000 Euro

Mit dem sogenannten "Neffentrick" ist es am Freitag in Innsbruck Unbekannten gelungen, eine Pensionistin um 15.000 Euro zu erleichtern. Eine vorerst unbekannte Frau hatte sich bei der 82-jährigen Tirolerin telefonisch als deren Schwägerin ausgegeben. Die Anruferin behauptete, eine Wohnung kaufen zu wollen und dafür Geld zu benötigen. Das Opfer händigte das Geld wenig später einem Boten der "Schwägerin" aus.

Die Pensionistin hatte nach Angaben der Polizei geglaubt, in der Anruferin ihre in Spanien lebende Schwägerin zu erkennen. Die Tirolerin ließ sich überreden, ihre gesamten Ersparnisse in Höhe von 15.000 Euro zu beheben, um sie anschließend einem "Vertrauten" der angeblichen Schwägerin auszuhändigen. Der Mann sei in etwa 1,70 Meter groß, schlank und zwischen 30 und 40 Jahre alt. Er habe Tiroler Dialekt gesprochen und sei mit einer braunen Kappe und einem Anorak bekleidet gewesen. Gegen 18.00 Uhr kamen der Pensionistin Zweifel, sie erstattete bei der Polizei Anzeige.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen