Sonderthema:
Über 60-jährige Hundebesitzer verprügelten einander

Tirol

© Buenos Dias

Über 60-jährige Hundebesitzer verprügelten einander

Zwei pensionierte Hundebesitzer haben einander am Samstag in Tirol geprügelt, nachdem sich ihre Hunde ineinander verbissen hatten. Der 61- und der 65-Jährige mussten ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Die zwei Pensionisten aus dem Bezirk Innsbruck-Land gingen um 9.15 Uhr mit ihren Hunden auf einer Gemeindestraße in Polling spazieren. Dabei gerieten die Hunde aneinander und verbissen sich. Daraufhin versetzte der 61-Jährigem dem Gegenüber einen Faustschlag mitten ins Gesicht. Dieser wiederum stieß den Mann nach hinten, so dass er zu Boden stürzte. Beide Personen wurden durch die Tätlichkeiten verletzt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen